Klimawandel: It's the language, stupid

Im Englischen werden Personen, die den Klimawandel oder dessen Ursachen und Folgen leugnen, oft als flat-earther bezeichnet. „A person who clings to an idea or theory that has long been proven wrong“, so eine lakonische Definition. Der Begriff ist einfach super, weil er das Verhältnis der Klimawandel-Leugner zur Wahrheit zugleich humorvoll und mit einem Schuss Abfälligkeit enthüllt.

Es wäre nützlich, wenn auch bei uns die Auseinandersetzung mit dieser unangenehmen Spezies mit solchen rhetorischen Mitteln geführt werden könnte. Der gängige Begriff „Klimaskeptiker“ ist einfach zu positiv konnotiert  – Skepsis ist ja immer gut – und drückt vor allem das Phänomen nicht akkurat aus. Denn es geht ja nicht um Skepsis, sondern um Realitätsverweigerung und ideologische Grabenkämpfe. „Klimakritiker“ und „Klimaleugner“ sind inhaltlich Nonsens. „Klimawandel-Leugner“ ist präzise, aber auch ein Wortungetüm und einfach nicht catchy genug.

Deutsche Äquivalente zu flat-earther gibt es zwar, sie taugen allerdings nicht, um sie in der Debatte um den Klimawandel zu gebrauchen. „Ewiggestriger“ oder „Hinterwäldler“ etwa kommen einem in den Sinn. Aber vielleicht gibt es ja auch im Deutschen einen Begriff, der treffend und einprägsam ist. Wünschenswert wäre jedenfalls, dass der „Klimaskeptiker“ aus der Debatte verschwindet. Er sorgt für eine permanente Verdrehung der Positionen: Wissenschaftler, deren Arbeitsgrundlagen Skepsis und der Glaube an die Vorläufigkeit jeder Wahrheit sind, erscheinen als Ideologen. Klimawandel-Leugner, deren Weltbild aus wüsten Verschwörungtheorien und laienhaft zusammengesuchten Halbwahrheiten und Fehlinformationen besteht, wirken als aufgeklärte Skeptiker. Diesem Spin muss ein Ende gemacht werden.

(Bild: reddit)

Advertisements

2 Gedanken zu „Klimawandel: It's the language, stupid

  1. Schöner Artikel, flat-earther gefällt mir, werde ich mir merken und einsetzen 😉
    Wie wäre es mit Erderwärmungs-Verdränger? Hm, leider auch nicht griffig genug und zu lang 😦
    Übrigens. Ich mag dieses Blog, wurde leider seit längerer Zeit nicht mehr aktuallisiert, zumal die flat-earther derzeit glauben Rückenwind zu haben, schließlich ist es wieder kalt in Deutschland, was in „Skeptikerkreisen“ als „Beweis“ gegen den globalen Klimawandel gilt.

  2. Hey dank Dir. Sitze gerade an meiner Abschlussarbeit für die Uni über Naturmotive In Werbungen, da fließt mein ganzer Ehrgeiz rein 😉 Aber prinzipiell will ich dieses Blog gerne noch fortsetzen, da ich „ökologische Kommunikation“ für ein ganz schönes Nieschenthema halte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s